Clubkultur

Berlins CLUBKULTUR taucht ab ins prä-pandemische Berliner Nachtleben. In eine von Idealismus geprägte Welt stillgelegter Fabriken, verlassener Luftschutzbunker und Schwimmbäder, in deren Bars und Clubs Freizügigkeit, Fetisch, Sexperimente, Beats und Techno, wie ein Magnet, Menschen aus der ganzen Welt in den Underground gezogen hat. Um dort nachts genau das zu tun, was sie tagsüber nicht konnten – sie selbst zu sein. In einer parallelen Realität aus Eskapismus und Ekstase, Kunst und Kultur. In der Musiker, DJs, Performance Künstler, Macher und Clubgänger zu einer Kollektiven wurden – wo nicht nur Musik, sondern progressive soziale Werte und Offenheit sichere Orte jenseits der gesellschaftlichen Norm schafften.

Mit der Pandemie ist die Club-Landschaft Berlins zum Erliegen gekommen, und mit ihr das Leben einer ganzen Industrie und Community, in der sich alles ums Überleben im kulturellen Niemandsland dreht.

Was bedeutet das Club-Sterben für Berlin und die Gesellschaft?
Eine Dokumentation von Leonie Gerner & Andrea Schumacher für HauptstadtTV.

Spielort und Termin:

Di. 07. Sept. 20:15 Uhr im About Blank, Markgrafendamm 24c, 10245 Berlin